Der Real Time Coach™-Display gibt Ihren Patienten ein einfaches und klares Feedback zu ihrer Atmung.

Das Display lässt sich leicht im Sichtfeld des Patienten positionieren und gibt ihm ein Echtzeit-Feedback zu seiner Atmung. Neben der einfacheren Positionierung kann dies Patienten helfen, aktiv an ihrer eigenen Behandlung teilzunehmen und effektiv ihren Atem anzuhalten für eine genaue und reproduzierbare Therapie.

Mit der intuitiven Anzeige können Patienten genau sehen, wann sie sich in den Toleranzen bewegen. Mit AlignRT® kann der Strahl basierend auf dieser Bewegung angehalten oder aktiviert werden.

Drahtlos – zur Reduzierung von Stolperfallen

Berührungslos – für Patientenkomfort und reduzierte Reinigung

Positionierbar – für eine einfache Verwendung durch den Patienten

The Real Time Coach
TRaditional versus AlignRT and DIBH

AlignRT mit Bestrahlungen in tiefer Einatmung (DIBH, Deep Inspiration Breath Hold)

Es wurde bewiesen, dass Strahlentherapie bei 27% der Patienten innerhalb von 6 Monaten volumenabhängige Herzperfusionsdefekte verursacht ¹.

In einer Studie an der University of North Carolina wurden 20 Patienten mit AlignRT und DIBH behandelt. In SPECT-Bildern, die 6 Monate nach der Behandlung aufgenommen wurden konnte bei keinem von diesen Patienten Herzperfusionsdefekte festgestellt werden².

Kontaktieren Sie uns, um mehr über der Real Time Coach™-Display zu erfahren.

Verwenden Sie das Formular rechts um eine Demo (virtuell oder persönlich) zu vereinbaren, eine Broschüre zugesandt zu bekommen, ein Angebot von einem Mitglied unseres Vertriebsteams zu erhalten oder mehr über unsere Business Case und Marketingunterstützung zu erfahren.

Ich möchte eine E-Broschüre über:

Ich möchte eine Demo für:

Ich möchte ein Angebot für:

1. Marks et al. The incidence and functional consequences of RT-associated cardiac perfusion defects. Int. J. Radiat. Oncol. Biol. Phys. 63, 214-223 (2005).

2. As according to: ‘Prospective Assessment of Deep Inspiration Breath Hold to Prevent Radiation-Associated Cardiac Perfusion Defects in Patients with Left-Sided Breast Cancer’, T.M. Zagar et al., UNC (2016). Full study not yet published.